Sprachen
English Austria Czech Deutch Swiss Poland Portuguese Sweden Slovak
T
?

EuroMillions News

Bescheidene Lottogewinner

Paar bleibt im alten Haus trotz 20-Millionen-Gewinn

Ein älteres Ehepaar aus England gewinnt umgerechnet 20 Millionen Euro im Lotto. Doch sie handeln ungewöhnlich: Statt sich eine Handvoll neuer Autos zu kaufen und in ein großes Anwesen zu ziehen, leisten sich diese beiden kaum etwas. Das Paar hat nämlich ganz andere Vorstellungen, wie ihr vieles Geld am besten investiert wäre. Und diese Entscheidung bringt ihnen den Respekt vieler Menschen ein.

Älteste Lotto-Gewinner in Großbritannien

Ihr Glück probieren die unterschiedlichsten Menschen der Welt in den verschiedenen Lotterien aus. In jedem Land sind Glücksspieler dem Lottofieber verfallen. Vor allem auf diversen Online-Plattformen wird gespielt und bei den Ziehungen mitgefiebert. Doch wenn dann irgendwann der große Wurf gelingt, stellt sich die Frage: Was macht man mit dem vielen Geld? Große Villa und schnelle Autos oder doch vernünftig anlegen?

Wer einen der dicken Jackpots knackt, wie beispielsweise den der EuroMillions, muss sich zwangsläufig mit diesen Fragen auseinandersetzen. Genau diese Entscheidungen mussten nun auch die Banfields aus Winterbourne in England treffen. Der 87-jährige Dennis und seine 83-jährige Frau Shirley gewannen den englischen Jackpot und damit 18 Millionen britische Pfund. Das Ehepaar zählt damit nun zu den ältesten Lotto-Gewinnern in Großbritannien.

Vor über 60 Jahren heiratete das sympathische Ehepaar und lebte von dort an in einem kleinen Eigenheim im beschaulichen Ort Winterbourne. 1961 kaufte das Paar das kleine Häuschen für 2000 britische Pfund und ist seitdem glücklich dort. Das soll nun auch so bleiben, obwohl das Paar im Februar dieses Jahres in der englischen Lotterie gewann.

Kleines Eigenheim wird renoviert

Die Banfields haben sich trotz der neuerdings vielen Zahlen auf dem Kontoauszug für eine Fortsetzung ihres bisherigen, eher bescheidenden Lebens entschieden. Anstatt in ein neues und großes Anwesen zu ziehen, wird das geliebte Heim nun renoviert. „Wir sind seit 57 Jahren hier. Wir kennen die Gegend und wir lieben das Haus“, begründet Shirley Banfield ihre Entscheidung. Für die Zeit der Renovierungsarbeiten zog das Ehepaar in ein günstiges Hotel in der Nähe.

„Wir hoffen, dass wir vor Weihnachten wieder in unser Haus dürfen, aber es sieht gut aus“, freut sich Dennis Banfield auf das Ergebnis der Baumaßnahmen. Das ältere Paar kann sich ein anderes Leben, als sie es in ihrem Häuschen in ihrem gemütlichen Heimatort Winterbourne führen, einfach nicht mehr vorstellen. Davon kann sie auch alles Geld der Welt nicht abbringen.

Geld für Töchter und wohltätige Zwecke

Bei den bescheidenen Wünschen der beiden bleibt die Frage, wofür der Millionen-Gewinn denn dann eingesetzt wird? Die glücklichsten Nutznießer dürften ihre beiden Töchter Tina und Karen sein, denn sie bekommen einen großen Teil ab. Außerdem spenden sie auch einen Teil für wohltätige Zwecke. „Wir sind froh, dass nun für unsere Töchter gesorgt ist. Außerdem konnten wir einer Krebs-Klinik und einem Kinderkrankenhaus helfen“, so Shirley Banfield.

3News

Nächste Ziehung

15. November 2019

14std 04min 52sek

114 Mio. Euro